Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Ihr Browser zeigt den Banner des Forums nicht an!

Herzlich Willkommen im Forum der Kurvenjaeger-Schwarzach!



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 2.609 mal aufgerufen
 Bremse Tip´s und mehr zum Thema Bremsanlagen
Holger Offline

Administrator


Beiträge: 345

12.05.2010 23:51
Bremsanlage entlüften / Stahlbus Entlüfterschraube / Vakuumpumpe Zitat · Antworten

Hier mal meine Erfahrung zum Thema Stahlbus-Entlüftungsventil
Vielleicht für den ein oder anderen interessant







http://www.m-tec.org/html/stahlbus.html



habe gestern mal meine ABM-Stahlflexleitung und das Stahlbus-Entlüfterventil montiert.
Ich wollte jetzt doch mal die Funktion des Stahlbusentlüfterventil testen, da wird ja so ziemlich viel im Netz darüber positives sowie negatives geschrieben!

Habe mal präventiv mein Mopped ausreichend abgedeckt, nachdem ich so einige Missgeschicke bzw. Erlebnisse mit einer Vakuumpumpe gelesen habe

Als ersters habe ich die Bremsflüssigkeit mit einer 60 ml Spritze abgesaugt.
Anschliessend habe ich die ABM-Stahlflexleitung ordnungsgemäß verlegt, das Stahlbusentlüfterventil am Bremssattel eingeschraubt und beides auf Drehmoment angezogen.

Nun habe ich das System über den Bremsbehälter befüllt und ging in folgender Schrittweise (teilweise Anweisung Stahlbus) vor:

Oberteil der ersten Stahlbus-Entlüfterschraube um ca. eine halbe Umdrehung (5mm reichen) gelöst dabei das Unterteil der Stahlbus- Entlüfterschraube mit einem Schraubenschlüssel gegengehalten, so dass es sich nicht aus dem Bremssattel löst.

In dieser Position verschließt die Rückschlagkugel durch die Wirkung der Feder die Durchströmöffnung gerade noch so, dass das Bremssystem im drucklosen Zustand dicht ist.

Es kann also keine Bremsflüssigkeit aus der Stahlbus-Entlüfterschraube austreten und keine Luft in das Bremssystem eindringen.
Wird das Oberteil zu weit geöffnet, kann die Rückschlagfunktion nicht mehr wirken (wird wenn man das System übers Ventil befüllt benötigt)

Die Vakuumpumpe mit Schlauch zusammengedrückt an die Stahlbus-Entlüfterschraube aufstecken.

Anschliessend mit der Fußbremse pumpen, die Bremsflüssigkeit wird durch die Stahlbus- Entlüfterschraube zusätzlich von der Vakuumpumpe angesaugt.

Die Rückschlagkugel verschließt sofort die Durchströmöffnung wenn das Pumpen eingestellt wird und die verbrauchte Bremsflüssigkeit und Luft können nicht mehr in das Bremssystem zurückströmen.

Achtung: wenn die Vakuumpumpe voll ist, das Ventil schliessen und beim Abziehen den Schlauch vorne zuhalten

Vakuumpumpe entleeren und zusammengedrückt wieder aufs Ventil aufstecken, Ventil wieder 5mm öffnen und wieder pumpen.
Der Vorgang wird wiederholt bis das gewünschte Entlüftungsergebnis erreicht ist.

Die Bremse hat jetzt einen optimalen Druckpunkt!

Oberteil der Stahlbus-Entlüfterschraube mit dem entsprechenden Drehmoment festziehen.

Fazit:
Das Entleeren und Befüllen sowie Entlüften verlief trocken und ging supi schnell, der Bremsdruck ist optimal

Das Leben ist eine Kurve - verheiz die Reifen, nicht deine Seele !

 Sprung  
das Markenoffene Motorrad Forum - www.kurvenjaeger-schwarzach.org
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz